die Geschichte des SPD Ortsvereins Wasserliesch-Oberbillig

Die Geschichte des SPD Ortsvereins vor dem zweiten Weltkrieg

In den Jahren nach dem ersten Weltkrieg existierte eine Zeitung “Volkswacht” - Organ für die Interessen der werktätigen Bevölkerung im Regierungsbezirk Trier. Die Jahrgänge 1919 bis 1925 befinden sich in der Stadtbibliothek in Trier. Nach einer Veröffentlichung in dieser Zeitung hatte die SPD bei den Gemeinderatswahlen am 16. November 1919 im Landkreis Trier in der Gemeinde Wasserliesch einen geradezu sensationellen Erfolg. Die SPD hatte in Wasserliesch 5 Sitze und das Zentrum, eine rein katholische Partei vor dem zweiten Weltkrieg, dagegen nur 4 Sitze. Leider verlieren sich die Spuren der SPD in Wasserliesch in den darauffolgenden Jahren.

die Geschichte des SPD Ortsvereins in der Gemeinde Wasserliesch

Nach den Erinnerungen von Johann Bambach (1912), wurde der SPD Ortsverein in den Jahren 1959/60 gegründet. Der erste Ortsverein setzte sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Peter Bamberg, Kassierer Michael Beller und die Mitglieder waren: Josef Paal, Heinz Bamberg, Johann Kläs, Johann Bambach, Hans Harrig, Josef Wagner. Im damaligen Gemeinderat waren Peter Bamberg, Josef Paal, Johann Bambach, Hans Harrig, Josef Wagner vertreten. Nach Peter Bamberg wurde Peter Trierweiler zum Vorsitzenden gewählt und hatte dieses Amt bis 1984. Nach der Wahl des neuen Vorsitzenden Walter Burg im Jahre 1984 erhielt die SPD Wasserliesch bei den Gemeinderatswahlen mehrfach 6 Sitze. Seit 1999 hat die SPD nur noch 4 Sitze im Gemeinderat.

die Geschichte des SPD Ortsvereins in der Gemeinde Oberbillig

Nach den Kommunalwahlen im Juni 1994 zog die SPD erstmalig in den Ortsgemeinderat Oberbillig ein und das gleich mit drei Mandaten: Helmut Birringer, Helmut Walter und als Fraktionsvorsitzender Jürgen Müller. Zusammen mit der Freien Bürgerliste verfügte der SPD Ortsverein damit über sieben von zwölf Sitzen. Diese Koalition wählte auch den neuen Bürgermeister May und seinen Vertreter (1. Beigeordneten) Jürgen Müller. Die SPD konnte nach der Wahl von 1999 sogar noch ein Mandat hinzugewinnen: Heinz Burg ist als vierter dazu gekommen.

die Geschichte des gemeinsamen SPD Ortsvereins

Walter Burg übergab im Jahre 2002 den Vorsitz des SPD Ortsvereins Wasserliesch-Oberbillig an Dr. Winfried Diehl. Dieser leitete die Geschicke des SPD Ortsvereins Wasserliesch-Oberbillig bis 2006. Dann verjüngte sich der Vorsitz durch den neu gewählten Vorsitzenden Michael Reiss. Unter seinem Vorsitz konnte die SPD bei den Wahlen 2009 seine 4 Sitze halten. Er wurde 2009 Fraktionsvorsitzender und übergab das Zepter des SPD Ortsvereins Wasserliesch-Oberbillig an den im Oktober 2009 neue gewählten Vorsitzenden und gebürtigen Wasserliescher Ralph Kömmlinger. Wie andere Organisationen und Vereine auch fehlen der SPD Wasserliesch-Oberbillig junge Mitglieder. Aus diesem Grund ist die SPD Wasserliesch-Oberbillig jetzt auch seit 2014 in “Facebook” (den Neuen Medien) zu finden. In der Zukunft werden auch Veranstaltungen des SPD Ortsvereins Wasserliesch-Oberbillig angeboten wo sich alle Interessierte Mitbürger und Mitbürgerinnen beteiligen können. Bei der Gemeinderatswahl 2014 tritt der SPD Ortsverein jeweils wieder mit Listen in den beiden Gemeinden an. Das Ergebnis dieser und anderer Wahlen können sie auf dieser Seite unter dem Button “Wahlergebnisse” sehen.

Möchten sie den SPD Ortsverein Wasserliesch-Oberbillig mit ihrer Mithilfe unterstützen dann kontaktieren sie uns bitte .

© 2008 SPD Ortsverein Wasserliesch - Oberbillig -      powered by www.froschhaus.de